Freitag, 27. Februar 2015

Gemeinsam Lesen





 Naaa?
Ich habe die ,,Aktion " Gemeinsam Lesen entdeckt  und fand sie sofort toll. Also mach ich auch mal mit! Bevor ich anfange möchte ich mich noch ganz  ♥-lich bei meinen ersten drei Followern Ambria, Jenny und Lena bedanken.

Eine Aktion die von Asaviel die von Schlunzbücher und Weltenwandler übernommen wurde.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade Selection von Kiera Cass und bin auf Seite 301.

 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


,, Auf Maxon."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)


Diese Buch macht mich wahnsinnig, nicht mal im negativen Sinne sondern im positiven. Selection zieht mich einfach komplett mit und ich fühle mich als wäre ich dabei. Mit America kann ich mich super identifizieren( :. 

Zwei Zitate:  S.213/Z.25 ,,Meiner Erfahrung nach findet wahre Liebe immer unter ungewöhnlichen Umständen statt"

S.219/Z.19 ,,Er schaute mich an und lächelte, und ich fühlte mich, als sei ich zum ersten mal richtig lebendig."

4.Mit wem(außer im Netz) tauscht ihr euch noch über eure Leidenschaft aus? Habt ihr gleichgesinnte Freunde im Familien-oder Bekanntenkreis?

Auch außerhalb vom Internet,  rede ich sehr viel über Bücher, am meisten mit meiner besten Freundin♥. Meine Beste Freundin hat FAST den gleichen Geschmack was Bücher angeht. Ich rede jeden Tag von Büchern. Auch in mit meiner Familie rede ich über das Thema obwohl der Geschmack da doch recht unterschiedlich ist. Ich finde Bücher sind ein tolles Gesprächsthema, auch wenn man nicht mit jeden darüber reden kann. Das ist auch eines der Gründe warum ich mir einen Blog erstellt habe, so kann ich mich mit sooo vielen Leuten darüber unterhalten ( ;

Liebe Grüße Lena ♥

Donnerstag, 26. Februar 2015

Lese-Atmosphäre? !

LESE-ATMOSPHÄRE?!

 

Im Bus?, Mit Musik?, Mit Tee?, Nachts?..............  

Wie sollte man eigentlich lesen? Im Grunde genommen gibt es ja keine ,,Regeln" für das lesen aber ich finde Hintergrundmusik oder eine Tasse kann das alles verändern. Ich lese am liebsten draußen auf dem Balkon oder in meinem Sessel. Ich kann natürlich auch im Bus lesen aber das ist einfach nicht das selbe (nennt mich ruhig verrückt XD).

WER? Als Kleines Kind haben mir meine Eltern immer viel vorgelesen und schon damals habe ich mich für Bücher begeistern können. Heute lesen mir meine Eltern nicht mehr vor aber manchmal,  wenn meine Freundin(auch ein Buchfreak) und ich nichts zu tun haben lesen wir uns gegenseitig vor. Man kann Bücher auch richtig schön zusammen lesen.Das haben wir bei dem Buch Saeculum gemacht. Wir haben uns ausgemacht wie viele Seiten wir pro Tag lesen  und hatten dann ein tolles Gesprächsthema! BookCircle, das ist eine Gruppe auf Goodreads mit ganz vieeelen tollen Buchmenschen die jeden Monat zusammen ein Buch lesen, das ist ein richtig tolles Projekt bei dem jeder mitmachen kann.

Copyright Loewe Verlag
Autor:Ursula Poznanski
Gestaltung:Christian Keller

WIE? Mit Musik lesen ist für mich immer so ein Thema, bei manchen Büchern geht es bei anderen nicht.Viele sagen mir sie können sich nicht konzentrieren wenn sie beim lesen Musik hören. Bei dem Buch Delirium Habe ich die ganze Zeit ein Lied dazu gehört. (wenn ich es finde verlinke ich es). Ich gebe zu was Musik angeht habe ich es auch selber noch nicht ganz raus .Man kann beim lesen super Kekse oder Kuchen essen, dabei muss man aber echt aufpassen sonst platzt man noch ( ; .

 WAS? Was man liest ist ja jedem selbst überlassen. Im Herbst lese ich gerne Thriller, das passt da einfach am besten zur Stimmung. 




WO? Ich kann eigentlich überall lesen, egal wie viele schreiende Kinder im Bus sitzen! Am liebsten lese ich wie oben schon geschrieben draußen, es ist einfach schön mit einem Buch in der Sonne zu sitzen.  In den kälteren Jahreszeiten sitze ich meißt in meinem Sessel. Der einzige Ort in dem ich nicht lesen kann ist die Schule.Die Pausen in der Schule sind einfach viel zu kurz um wirklich in die Buchwelt einzutauchen.

WANN? Nachts im dunklen Zimmer mit der Taschenlampe und einen Thriller auf dem Schoß ist einfach anders als wenn man diesen am Tag ließt. Auch wenn diese Situation mit dem Thriller bei Nacht bei mir wirklich nur selten geschieht, da ich sonst einfach nicht einschlafen kann!

 

Sonntag, 1. Februar 2015

Rezension Rubinrot


Originaltitel: Rubinrot
Autor: Kerstin Gier 
Verlag:Arena
Seitenanzahl: 352
Meine Wertung: 5 Cakes
Ich glaube ich bin einer der letzten Personen die dieses Buch liest. Ich hab immer gedacht das das Thema einfach nicht so meins ist aber dann habe ich mich in die Buchhandlung gesetzt und einfach mal darauf los gelesen. Es hat mir so gut gefallen das ich es direkt mit nehmen musste.


 Beschreibung

Rubinrot ist ein Jugendroman von Kerstin Gier. Es geht um die 16 jährige Gwendolyn die mit ihrer nicht ganz so normalen Familie in London lebt. Sie ist in dieser Familie nichts besonderes, denn ihre zickige Cousine Charlotte soll das Zeitreise Gen geerbt haben und deshalb warten alle darauf das Charlotte ihren ersten Zeitsprung macht. Doch dann geschieht etwas was niemand geahnt hätte. Nicht Charlotte sondern Gwendolyn macht den Zeitsprung.Damit stellt sich Gwens ganzes Leben auf den Kopf.


Meine Meinung

Ich finde Rubinrot ist ein wundervolles Jugendbuch und ich kann mir nicht vorstellen das dieses Buch jemanden nicht gefällt. Das Cover vom Buch ist wirklich schön. Der Scherenschnitt soll Gideon und Gwen darstellen. Die Protagonistin Gwendolyn ist wirklich sympathisch und nervt überhaupt nicht.Auch die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet.(Am besten finde ich Großtante Maddy) Der Humor war mir persöhnlich an manchen stellen ein wenig zu kindisch aber dennoch konnte man herzlichst lachen. Man kann das Buch einfach so
 dahin lesen und man merkt gar nicht wie die Zeit vergeht. Es gibt keine Stellen die langweilig sind. Der Schreibstil von Kerstin Gier liest sich sehr gut. Ich kann dieses Buch jeden mit gutem Gewissen ans Herz legen. Den zweiten Band der Triologie habe ich auch schon gelesen und finde ihn total schön. Mit dem dritten beginne ich gleich( ; . Zu Saphirblau und Smaragdgrün habe ich vorerst keine Rezension geplant.


Bewertung


Ich gebe dem Buch überzeugende 5 von 5 Cakes.