Dienstag, 20. Oktober 2015

Buch geklaut/verloren und Gemeinsam Lesen

Naaa.


Eine Aktion bei den Schlunzenbüchern!

Wenn man eine Buchreihe liest, wird am Anfang der Bücher ja jäufig ausführlich auf die Vorgänger verwiesen. Findest du das eher störend, oder gefällt dir diese Erinnerungsstütze? (Frage von Jana)

Oh das ist schwierig. Beides! Wenn man bei einer Reihe alle Bände hintereinander liest, so nervt es manchmal. Wenn man aber immer 1 Jahr auf den neuen Band warten muss, so ist es hilfreich. Oft vergisst man die Namen der Charaktere. Aber im Allgemeinen stört es mich selten.

Heute sehr kurz.
Alles Liebe
Lena<3 

Samstag, 17. Oktober 2015

Das dritte Buch der Träume



Naa
Ich habe ewig auf dieses Buch gewartet! Als es dann endlich die Postfrau kam habe ich einen Freudentanz getanzt. Ich bin mit hohen Erwartungen an das Buch herangegangen. 


 
Autor: Kerstin Gier
Verlag: FJB
Seitenzahl:465 Seiten
Meine Wertung: 5 Cakes
kaufen.klick



Inhalt: Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …

Idee/Thema: Ich wollte einfach schnell wissen, wie es weitergeht. Die Silber-Triologie ist meine absolute Lieblings Reihe. Das Thema träume hat mich schon immer interessiert, Kerstin Giers Bücher haben mich immer überzeugt.

Umsetzung/Verlauf:Ich habe jede Seite geliebt und versucht sie zu genießen. Es gab aber so viele Rätsel für mich zu lösen. Ich hatte ja viele Vermutungen, wer Secrecy ist, aber das hätte ich nicht erwartet. Im Buch gibt es generell viele Wendungen und kleine Plot Twists. So musste man einfach weiterlesen. Vom Ende habe ich ein bisschen mehr erwartet, ich denke, da waren meine Erwartungen etwas zu hoch.

Cover: Die Covers(oder doch Cover?) der Reihe finde ich seit Band 1 wundervoll. Sie unterstreichen den Inhalt des Buches. Selbst wenn man die Schutzhülle des Buches entfernt, erscheint ein tolles Bild. Ich finde, das Cover ist das schönste der Reihe. Insgesamt ist es das schönste im Bücherregal. Es sticht einfach heraus.  Es fasst sich gut an und ist hochwertig produziert.

Titel: Siber ist Liv´s Nachname, der keine große Rolle spielt. Ich verstehe schon seit Band 1 nicht, warum die Reihe diesen Namen trägt. Das ist Meckern auf sehr hohem Niveau.

Schreibstil: Kerstin Gier zeigt in jedem Ihrer Büchern, dass Sie schreiben kann. Alles fühlt sich echt an. Man ist im Buch gefangen. Stimmungen werden realistisch rüber gebracht. Oft habe ich einfach laut losgelacht. Das fanden, die Menschen in meiner Umgebung vielleicht ein wenig seltsam. Ab und zu hörte man von mir auch einen kleinen Freudenschrei. Kerstin Gier schreibt schön flüssig, alles kann man einfach schnell weglesen.

Charaktere:Ich habe mich wie zu Hause gefühlt. Mittlerweile kannte man alle Charaktere so gut, als würde man Sie kennen. Jeder ist anders und individuell. Kerstin Gier hat jeden sehr lebendig gestaltet. Den Humor von Liv und Mia liebe ich einfach, für andere Personen entwickelt man dennoch Hass. Man bemerkt, dass alle reifer geworden sind. (An den Handlungen, aber auch den Gesprächsthemen. Alle sind mit mir mitgewachsen und es ist schade sie jetzt verabschieden zu müssen.

Fazit:Eine Buchreihe, die ich jedem herzlichst ans Herz legen kann.
Es gibt übrigens einen Internet-Traum-Korridor. Meine Tür könnt ihr dort auch finden.(Cakebooks). Mein Rätsel müsst ihr aber erst einmal lösen.
link:www.silber-finale.de
Alles Liebe
Lena<3

Freitag, 16. Oktober 2015

Textausschnitt. Eure Meinung?



Naa
Ich habe eine ganz tolle Freundin! Sie schreibt öfter mal Textausschnitte oder einfach nur Ideen. Ich habe einen gefunden und finde ihn toll!
Sie selbst ist überhaupt nicht überzeugt davon, am Anfang wollte sie auch nicht das ich das hochlade.Mich würde eure Meinung interessieren. Wenn ihr Verbesserungsvorschläge habt schreibt sie einfach in die Kommentare. Bitte! Eure Meinung ist echt sehr wichtig.

Ich schmiegte mich in seine großen Arme. Für einen Moment gestattete ich mir zu vergessen, wer ich war. Das ich einen Freund hatte und mich nicht wohlfühlen durfte, in den Armen eines anderen. Ich blickte in seine fast schwarzen Augen und mit einmal spürte ich seine Lippen auf meinen. Wir küssten uns. Sein Körper war warm und mein Herz pochte an seiner Brust. Ich liebe dich. In diesem Moment gab es keinen anderen Gedanken in meinem Kopf. Ich schloss die Augen und wieder küssten wir uns wieder.
Ich wachte auf und erschrak vor Verwunderung. Sein T-Shirt lag auf dem Boden und seine Arme waren fest um mich geschlungen. Das schlechte Gewissen in meinem Kopf meldete sich. Ich rückte ein kleines Stück von ihm weg. Er schlug die Augen auf und lächelte. Ich musste einfach in seine Augen sehen. Jedes Mal aufs Neue war ich verwundert wie schön sie doch waren. Ein wenig mystisch. Als steckte hinter diesen Augen ein Geheimnis. Er zog mich näher zu ihm und ich ließ es einfach geschehen. Unsere Köpfe waren nur wenige Zentimeter voneinander entfernt und ich konnte den Geschmack von unsere Lippen schon spüren.  Doch plötzlich hörte ich ein lautes Knarren der Dielen und einen stechenden Schmerz in meinem Ellenbogen. Wir sind vom Bett gefallen.
Es federte unseren Sturz ab und drehte mich so dass ich auf ihm landete. Er grinste frech. In seinem Mundwinkel sprangen diese kleinen wunderschönen Grübchen hervor. Ich wurde rot und es war als hätte sich bei diesem Sturz der Schalter in meinem Kopf umgelegt. Ich stand auf und ging mit schnellen Schritten in das Bad. Ich konnte seinen Blick bis ich die Tür schloss auf mir spüren.
Alles Liebe <3
Lena