Samstag, 4. Juni 2016

So bist du glücklich. Meine 5 persönlichen Tipps.



Naa
Es ist natürlich von Anfang an klar, dass ich euch hier keine Step by Step Anleitung geben kann, aber ich habe mich selbst gefragt, was mich glücklich macht und wann ich glücklich bin. Ich habe mir vorgenommen, glücklicher zu leben. Das klingt erst einmal ganz einfach, ich musste aber schnell feststellen, dass es gar nicht so leicht ist.
In dieser Liste habe ich ein paar Dinge zusammengestellt, die mich glücklich machen und vielleicht auch euch helfen.

1.   Umgib dich mit Positivem und hau das Negative in die Tonne!
Ich würde von mir selbst behaupten, dass ich ein recht optimistischer Mensch bin, der sich dann aber ab und an doch von den negativen Dingen runterziehen lässt. Natürlich kann man manche Dinge nicht ändern oder muss sie tun, auch wenn sie keinen Spaß machen, dennoch gibt es Dinge, die man wortwörtlich einfach mal weghauen sollte. Ich habe mit so kleinen angefangen, wie mal mal meinen Kleiderschrank radikal auszumisten oder mein Zimmer aufzuräumen. Man glaubt nicht, wie gut man sich danach fühlt. (Danach kann man sich mit gutem Gewissen auch mal was Neues kaufen)
Manchmal sind es auch einfach Menschen im Leben, die einen nicht gut tun. Natürlich kann man diese nicht wegwerfen, aber zumindest meiden.

2.   Setze dir Ziele.
Mir hilft das enorm. Ich war nie der Typ der viele ToDo Listen oder ähnliche Dinge geführt hat. Eines Abends habe ich mich einfach mal hingesetzt und aufgeschrieben, welche Ziele ich habe, egal wie unerreichbar diese scheinen. Jetzt versuche ich, auf diese hinzuarbeiten. Mich macht es glücklich zu sehen, wie man voran kommt und das man sieht, für was man arbeitet.

3.   Lebe gesund.
Das klang für mich vor ein paar Monaten noch nicht all zu positiv. Ich habe angefangen seit circa 2 Monaten kein Fleisch zu essen auf meine Ernährung zu achten und viel zu trinken. Natürlich esse ich noch immer total gern Schokolade, aber ich versuche einfach bewusst zu essen und nicht einfach so. Ich habe auch mehr Motivation bekommen Sport zu treiben und ich spüre wirklich, wie gut mir das tut.

4.   Tu dir selbst etwas Gutes.
Ab und zu sollte man sich einfach mal etwas gönnen. Wenn man viel zu tun hat, so sollte man sich trotzdem die Zeit nehmen Freunde zu treffen. Man sagt so schnell Dinge wie :,,Ich habe keine Zeit“, aber im Grunde genommen hat man im Leben für ALLES Zeit, die Frage ist nur, für was man diese nutzt. Es ist natürlich wichtig für die Schule/Beruf zu arbeiten, man sollte sich dennoch vor Augen führen, dass diese Sache nicht das ganze Leben bedeutet.

5.   Hab Spaß am Leben.
Genieße die schönen Dinge im Leben einfach in vollen Zügen und zeige dir selbst, wie gut es dir eigentlich geht. Nutze Chancen und sei auch einfach mal spontan. Deine LEBEnszeit ist begrenzt, also geh rau und erLEBE!


Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Post etwas motivieren und inspirieren.
Alles Liebe
Lena<3